Mitmachen

Module_Left

ENDO Verein e.V.

Wer wir sind, was wir tun, unser Antrieb und unsere Aufgaben. Wir informieren Sie gerne.

Module_Middle

Erfahrungsberichte

Ehemalige Patienten und Mitglieder erzählen, warum der Endo Verein für sie persönlich wertvoll und wichtig ist.

Unterstützen Sie uns!

Unsere Forschungen und gemeinnützige Arbeit werden durch Ihre Spende erst möglich.

Jetzt spenden

 

Mitglied werden.

€ 65,- pro Person Jahresbeitrag.

Jetzt beitreten

 

 

Weihnachtsspendenprojekt 2013:

 

Genetische Disposituion bei der Entwicklung von Hüftdysplasien

 

Laufzeit: April 2014 bis Dezember 2015

 

Die Fehlstellung der Hüfte wird auch Hüftdysplasie genannt. Dabei kommt es zu einer fehlenden Ausbildung des Hüftdachs. Dieser Defekt entsteht im Mutterleib, sodass Säuglinge bereits mit diesem Defekt zur Welt kommen. Durch diese Fehlstellung entsteht im Erwachsenenalter ein beschleunigter früher Gelenkverschleiß (Arthrose). Eine Therapie dieser Fehlstellung im Säuglingsalter ist dabei relativ einfach, wenn die Dysplasie frühzeitig erkannt wird: Die Beine und Hüften des Neugeborenen werden mit einer speziellen Wickeltechnik für einen definierten Zeitraum in eine entsprechende Stellung gebracht oder diese Kinder tragen eine sogenannte „Spreizhose“.

 

In einem Forschungsprojekt, das durch den Endo-Verein unterstützt wird, arbeitet die Helios ENDO-Klinik eng mit dem Rothman Institute in den USA zusammen. Ziel ist, eine Ursache in der familiäre Vererbung des Erbgutes zwischen den Generationen für diese Hüftfehlstellung nachzuweisen. In diesem Fall tritt diese Erkrankung häufiger auf. Erste Nachweise eines dafür möglicherweise verantwortlichen Gens wurden in Philadelphia bereits an ersten klinischen Gruppen festgestellt. In der Helios ENDO-Klinik, aber auch weiterführend in den USA konnten bereits erfolgreich erste Patienten in die Studie eingeschlossen werden. Diese Patienten haben einen eindeutigen Hinweis dafür, dass die genetische Disposition in deren Genen vorhanden ist. Es wird erwartet, dass dieses Forschungsprojekt im Jahr 2015 abgeschlossen sein wird.

 

Ziel dieser Forschungsarbeit

Die Entwicklung eines Schnelltests bzw. Frühtests über eine einfache Blutentnahme beim Säugling, der einen Hinweis auf eine Hüftfehlstellung bei Neugeborenen ermöglicht.

 

 

Wir würden uns über eine Zuwendung von Ihnen sehr freuen.

 

 

 

 

Wünschen Sie mehr Informationen zu diesem Projekt?

In unserem Jahresbericht 2013, können Sie mehr darüber erfahren.

 

Flyer "Jahresbericht 2013"

Download PDF (647 KB)